Sie sind hier:  >>> kurse  >>> gußkurs 

gußkurs

schmuckwerkstatt: gießen in ossa sepia und sandguß

 

 

eilnehmerzahl: maximal 6 teilnehmer kurszeit: 10.oo uhr – 18.oo

für einen mittagsimbiß ist gesorgt, getränke stehen zur verfügung



dozentin: victoria wittek



in diesem tageskurs wenden wir eine der ältesten techniken im bereich der metallverarbeitung an.



das gießen

eine möglichkeit metalle zu verformen ist der guß. das flüssige metall wird in eine vorbereitete form gegossen und sofort können wir das ergebnis unserer arbeit sehen. es entstehen abformungen einer muschel, eines ringes, einer kleinen blüte ,eines puppenkopfes. auch selbst gestaltete formen aus wachs können gegossen werden.folgende gußvariationen sind möglich:



der ossa sepia guß ist ein sehr spontanes und direktes verfahren. hier findet über das einritzen von strukturen und das eindrücken verschiedener formen sehr unmittelbar eine umsetzung der eigenen formensprache statt und wir erhalten sofort ein sichtbares ergebnis. der ossa sepia guß bezieht außerdem die wellenartige struktur der schalen mit ein, so daß eine interessante oberflächenstruktur auf dem gußteil entsteht, die als gestaltungselement mit einbezogen werden kann.ein anderes verfahren ist der sandguß, der ebenfalls ein sehr spontanes umgehen mit gestaltung erlaubt und auch zu einem unmittelbaren ergebnis führt. beim sandguß wird die ausgangsform sehr exakt abgeformt und zeigt keine eigenen strukturen auf, wie der ossa sepia guß.am ende dieses seminars halten sie ihr selbst gestaltetes schmuckstück in der hand. z.b. teilprodukte zum weiterverarbeiten oder ein fertiges schmuckstück z.b. einen anhänger oder einen ring.

von den teilnehmern mitzubringen, wenn vorhanden. spitze werkzeuge zum modellieren und ritzen. kleine formen zum abgießen.



kursgebühren: 65.—euro

material (silber) für den guß wird extra abgerechnet.

 






(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten  |